Das Sci-Fi Browsergame

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Über EtoA
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Escape to Andromeda




  Letztes Feedback
   24.12.13 23:42
    genialer Artikel ;) was
   26.12.13 00:30
    Ich kann nicht schreiben
   30.12.13 22:17
    ich geb dir gleich "ich
   3.03.15 23:59
    Leider hat der EtoA-Serv
   26.05.17 19:49
    ach, den blog hatte ich
   27.05.17 00:14
    ♥ Ja, was, ich h



http://myblog.de/etoa

Gratis bloggen bei
myblog.de





EtoA und die Politik

Das war ja wieder eine Aufregung.

In der Schweiz war Abstimmungssonntag.
Und im Chat war die Hölle los. Viel wurde diskutiert - von den Abtreibungen bis zur Masseneinwanderung.
Ein sehr beliebter Diskussionsstil ist der "Ich habe Recht"-Stil. Dann gibt es noch diejenigen, die mit "Ich glaube dir das erst, wenn du Fakten auf den Tisch legst".
Und selbst dann gibt es immer noch ein riesiger Streit drumherum.

Wie kann man friedlich diskutieren? Ist dies überhaupt möglich?
Vermutlich wäre es zunächst wichtig, ein offenes Ohr für die Argumente des Gegenübers zu haben. Unvoreingenommen an die Sache heran gehen, ohne dass man sich gleich Teller an den Kopf werfen möchte.
Aber das ist natürlich schwierig.

Als nächstes sollte man nicht mit einer "Ich habe immer Recht"-Einstellung an eine Diskussion herangehen. Zu viel Stolz ist auch nicht unbedingt förderlich (selbst wenn es so sein sollte, dass man immer Recht hat). Bescheidenheit ist in einer Diskussion meist von Vorteil. Wenn man sich überhaupt auch auf eine Diskussion einlässt und sich nicht von Anfang an gleich darüber stellt.

 

Eine andere Frage  wäre natürlich, ob politische Themen überhaupt im Chat diskutiert werden "dürfen" / sollen... Hat Politik einen Platz bei EtoA?


Es gibt ja durchaus einige Parallelen zu EtoA.
Es werden Allianzen geschmiedet, Bündnisse abgeschlossen, Verträge gemacht. Handelsverträge. Schutzabkommen.
Aber was es bei EtoA nicht gibt, sind Abstimmungen, die ingame durchgeführt werden. Also gibt es über die Politik von EtoA nur sehr selten etwas zu diskutieren.
Jeder hat sein eigenes Reich und seine eigenen diplomatischen Probleme. Und genau dort könnte man lernen, wie man seine Interessen vertritt, wie man sachlich argumentiert, wie man verhandelt.
Man kann einen Friedensvertrag aushandeln, man kann seinen Angreifer bitten, die Angriffe einzustellen.

Und es wäre schön, wenn man erwarten könnte, dass eine ebenso freundliche Nachricht zurückkommt, und man nicht abgespiesen wird mit einem "Lol vergiss es, du Noob, lern halt zu saven".

 

Was ist nun mein Fazit?

Themen, die eine aktuelle Präsenz haben in den Medien, kann man kaum aus dem Chat wegdenken. Solange eine Diskussion sachlich verläuft und beide Parteien eine gewisse Kompromissbereitschaft oder wenigstens ein Verständnis für den anderen an den Tag legen, finde ich das in Ordnung.
Es sollte aber nicht an der Tagesordnung liegen.
Aber bei EtoA soll man auch lernen können, über interne Politik, ingame Geschehnisse friedlich und sachlich zu diskutieren. Solche die die Welt EtoA betreffen.
Und manchmal habe ich das Gefühl, dass diese Kommunikation total verloren gegangen ist. Und manchmal, dass gewisse User verlernt haben, wie man anständig mit jemandem reden kann.

9.2.14 21:49
 
Letzte Einträge: Grosses Sorry!, Unser lieber Chat (etwas Selbstlob muss sein), Wiederbelebung des Blogs, Neues aus der Chat-Community


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung